Alle Beiträge von admin

Croatia Open

  • TEO UND TIJANA VERLIEREN IHREN AUFTAKTKAMPF LEIDER. GUTE LEISTUNGEN ABER ETWAS ZU VIEL RESPEKT VOR DEM GEGNER WAR MIT DABEI. BEIM NÄCHSTEN MAL SCHAUT ES ANDERS AUS! #TAEKWONDOOBERNDORF

Sportlerin des Monats: Anita Blazevic (Grosic)

Seit 2006 bei uns im Verein, konnte sie sich heuer bei ihren vier Turnieren 3 mal Gold (Staatsmeisterschaft, Landesmeisterschaft, Kaiserwinkel Open) und eine G-Medaille (Bronze Austrian Open) erkämpfen. Mit dem Juniorentitel von 2015 ist sie zweifache Österreichische Meisterin, absolviert 2019 den Instruktorkurs und auch den Refereekurs und ist aktive Trainerin im Verein.

Platz 9 für Radojkovic bei der Taekwondo Europameisterschaft im italienischen Bari.

Platz 9 für Radojkovic bei der Taekwondo Europameisterschaft im italienischen Bari.Der Oberndorfer Heeressportler konnte sich am 2.11. weitere wichtige Weltranglistenpunkte für das Olympiaranking erkämpfen und besiegte beim Auftaktkampf seinen Gegner aus Weißrussland mit 17:12. Im Achtelfinale wartete der aktuelle Weltmeister (-74 Kg) und Lokalmatador Simone Alessio, der diesmal eine Nummer zu groß war. 
Das Nachwuchsteam des Oberndorfer Vereines war bei den Wattwill Open in der Schweiz am Start und konnte mit 3 Startern 2 mal Gold und einmal Silber kämpfen, Benedikt und Martin Maier gewannen Gold, Silber ging an Florian Maier.
Weiter geht es für Radojkovic in 2 Wochen bei den French Open in Paris.

Wattwill Open

Die Nachwuchskämpfer haben auch volles Programm am kommenden Wochenende. Während zum einen die Wettkampfgruppe um 10 Uhr in der VS Halle fleißig trainiert, sind 3 Starter (Flo, Bene, Martin) in der Schweiz bei den Wattwill Open im Einsatz.

G4 Euro in Bari

Nächster Großeinsatz für unseren Heeressportler Aleksandar Radojkovic. Nach der erfolgreichen Staatsmeisterschaft, der kurzfristigen Teilnahme am World Grand Prix in Sofia, sowie dem Saisonhighlight der Militär WM in Wuhan, folgt im übertriebenen Kalender des World Taekwondo die G4-Extra Europameisterschaft im italienischen Bari.
Das Turnier gilt als eine der letzten Möglichkeiten vor dem Olympiaausscheidungsturnier im Frühjahr um richtig viele Weltranglistenpunkte zu machen (40 sind möglich) und findet als Taekwondo Ersatz für die European Games statt, um gegenüber der weiteren Kontinente Chancengleichheit zu haben.
4 Österreicher sind am Start. Wir wünschen viel Erfolg.

Turnier Updates:

Military World Games: Aleks unterliegt im Auftaktkampf 7:8 gegen Ali Qarimi aus dem Quatar und scheidet somit leider aus.

Teodora und Tijana kämpfen heute in Serbien und benötigen zumindest einen Sieg für die Medaille.

Military World Games

Meanwhile in Wuhan, China.

Aleksandar Radojkovic startet am Nationalfeiertag in der 11 Millionen Einwohnerstadt gegen Ali Quarimi aus dem Qatar. Sein Gegner konnte heuer schon 2 Medaillen auf G Turnieren gewinnen.
Bei einem Sieg wartet der Grand Prix Finalist Seif Eissa aus Ägypten in Runde zwei. Danach würde vermutlich der Italiener Botta und im Halbfinale die Nummer 1 der Welt Khramtov warten.
Das Turnier wird mit einer Repechage (Hoffnungsrunde ausgetragen). Verliert man gegen einen späteren Finalisten, hat man noch die Chance auf Bronze.

Wir wünschen viel Erfolg.

World Grand Prix

Wir gratulieren unserem 6-fachen Staatsmeister Aleksandar Radojkovic zum 23. Geburtstag. Er hat sich mit seiner Qualifikation für den World Grand Prix in Sofia gleich selber ein Geburtstagsgeschenk gemacht, heute erfolgt die Anreise zum Turnier, wo nur die 32 besten der olympischen Gewichtsklasse antreten dürfen.

Am Sonntag wird Aleks vermutlich gegen die Nummer 3 des Turnieres, dem Ägypter Seif Issa antreten, den gleichen Gegner hatte er bei seinem letzten GP Auftritt in Taoyan 2018.

Nach dem Turnier geht es gleich direkt weiter zu den Military World Games nach Wuhan, und von dort nach kurzer Verschnaufpause zu den G4-Euro Meisterschaften in Bari, Italien.

Viel Erfolg und alles gute!