Schlagwort-Archive: Aleksandar Radojkovic

Sofia Open / OÖ LM / Danprüfung

Nächster Erfolg für den Taekwondo Verein Oberndorf: der 16-jährige Binay Karki holte beim Weltranglistenturnier Sofia Open in Bulgarien in der Juniorenklasse -45 Kilogramm die Bronzemedaille nach 2 gewonnenen Kämpfen gegen seine griechischen und zypriotischen Kontrahenten. Im Halbfinale scheiterte er am späteren Sieger aus Bulgarien.
Nach sechs fünften Plätzen in den letzten Jahren überwog jedoch die Freude über das Edelmetall.
Mit dem Erfolg hat Karki gute Chancen für eine Nominierung für die Junioren Weltmeisterschaft in Tunesien im April.
Hossein und Aleks mussten sich beide im Auftaktkampf unglücklich geschlagen geben.
Gleichzeitig war das Nachwuchsteam des Taekwondo Vereins Oberndorf bei den offenen oberösterreichischen Landesmeisterschaften in Marchtrenk am Start.
Mit 2 Goldmedaillen durch Christian Löw und Sophie Grabner gab es auch dort Grund zu jubeln.
Des weiteren fand am Sonntag, 4.3. eine Meistergrad (Dan) Prüfung statt, wo Alexander Lutsch (3. Dan) und Alexander Vogl-Probst (2. Dan) die Prüfung zum nächsten Meistergrad bestanden. In den Bereichen Formenlauf, Wettkampf, Bruchtest, Theorie und Selbstverteidigung wurden die beiden nach koreanischen Richtlinien geprüft und meisterten diese Aufgaben bravourös.

Platz 5 in Ägypten

Platz 5 für Aleksandar Radojkovic in Ägypten.

Nach seinem sensationellen Vorjahressieg reicht es heuer für Aleks zu Rang 5. Geschwächt von einem grippalen Infekt fighted er gegen die Nummer 39 der Welt aus Jordanien zweieinhalb Runde ausgeglichen mit, ehe er einen Kopftreffer übersieht. Sein Risikio bleibt diesmal unbelohnt.
Der Jordanier kann 4 Kämpfe und somit das G2 Turnier in Alexandria gewinnen.

Jetzt heisst es regenerieren und am 4. März bei den Sofia Open wieder angreifen.

#taekwondo#taekwondooberndorf
#ägypten#g2tournament
#aleksradojkovic#drecksfünfteplätze

Turniere Ägypten und Slowenien

Doppelter Einsatz des Taekwondo Vereins Oberndorf kommendes Wochenende auf Weltranglistenebene: während Aleksandar Radojkovic heute nach Alexandria in Ägypten abhebt um beim G2 (doppelte Punktezahl) Turnier in Afrika an seinen sensationellen Vorjahreserfolg anzuknüpfen, starten Binay Karki, Anita und Selma Grosic und Ali und Hossein Khalili bei den Slowenien Open in Maribor.
Für Titelverteidiger Aleks Radojkovic (Nummer 36 der Weltrangliste -80 Kilogramm) warten in Ägypten bei 18 Startern gleich 8 Sportler die vor ihm gereiht sind, aufgrund seiner letzten Leistungen ist aber alles möglich.
 
Auch Nach den gezeigten Trainingsleistungen des restlichen Wettkampfteams darf man gespannt sein. Hier der Livestream für Slowenien:
 
http://www.digital-sport-network.com/video-galerija/10th-slovenia-open-g1-2018-live-stream/
:
Alle Details wie gewohnt per Liveticker auf unserer Fanseite, Instagram und Webseite.

Turkish Open – Rang 5 für Radojkovic

Platz 5 von 45 Startern für Aleksandar Radojkovicbei den Turkish Open. Nach einem Freilos und 2 souveränen Siegen gegen Kämpfer aus dem Libanon und Frankreich schrammt er im Viertelfinale nach 4 Runden mit Stand 0:0 haarscharf an einer Medaille vorbei. Sein kasachischer Gegner gewinnt aufgrund von nur einem Anschlagtreffer (unter dem Hitlevel). Der 21-jährige Heeressportler konnte somit aber wieder wichtige Punkte für die Weltrangliste sammeln. Bitter für den Oberndorfer, war es im letzten halben Jahr zum dritten Mal eine Sudden Death Niederlage im Viertelfinale. Dies zeigt, wie gut er an der Spitze dabei ist, die nächste Medaille ist nur eine Frage der Zeit.

Weiter geht es für das Radojkovic bei den Egypt Open in Alexandria, während das restliche Oberndorfer Team bei den Slowenien Open am Start ist, beide Turniere finden am 24.2. statt.

 

Sieg im Achtelfinale mit 19:2 gegen Frankreich. Jetzt geht es im Viertelfinale um die Medaille gegen einen sehr starken Gegner –
entweder gegen den Kasachen ADILKHANOV (Nummer 77 der Welt) oder gegen den Weissrussen SAULUKOUV (Nummer 35).
Gegen den Weissrussen hätte Aleks sogar noch eine Rechnung von der EM 2016 offen (1:2 Niederlage in letzter Sekunde damals). Der Kampf sollte um ca. 12 Uhr (MEZ) stattfinden.

 

Turkish Open Tournament 2018 in Istanbul: Aleks erkämpft sich weitere Weltranglistenpunkte, nach Freilos aufgrund seiner Setzung (Nummer 5) in Runde 1, besiegt er in der Runde der letzten 32 seinen Gegner aus Libanon mit 18:3. Nun folgt ein junger Franzose. Bei einem Sieg winkt ein Kampf um die Medaille.

 

EM – Olympic Weight Classes

Update aus Sofia:

Aleksandar Radojkovic muss sich in der ersten Runde der EM in den olympischen Gewichtklassen (Kategorie -80 kg) leider dem amtierenden Europameister der -74 kg Klasse aus Portugal geschlagen geben.

Durch seine aktive Kampfführung konnte der Oberndorfer seinen Gegner überrumpeln und in Führung geben. In den beiden folgenden Runden konnte der Portugiese aufholen und den Kampf schlussendlich mit 10:5 für sich entscheiden.

Nach diesem Höhepunkt zum Saisonabschluss geht es für Radojkovic in die verdiente Winterpause, danach geht es mit der Vorbereitung für die Club-Euro Anfang Februar in der Türkei weiter.

Der Portugiese gewinnt nach Aleks einen Kampf nach dem anderen und steht schon im Finale gegen Russland.

 

Auslosung für morgen: Aleks hat zum Auftakt den Europameister von 2016 bis 74 kg aus Portugal.
Gas geben und Daumen drücken.

Olympic EM Sofia

Wettkampf Jahresabschluss und Zugleich ein Höhepunkt der Saison: Aleksandar Radojkovic startet am Freitag in Sofia (Bulgarien) für das Team Austria bei der EM der olympischen Gewichtsklassen. Das Teilnehmerfeld ist hochkarätig, sind so viele der weltbesten Kämpfer (zusätzlich zu der 80er Klasse) in seiner Kategorie, die normalerweise auch bis 74 Kilogramm starten. Einige dieser Gegner konnte Aleks auch schon besiegen. Wir halten euch auf dem Laufenden und wünschen gutes Gelingen!

 

Adventsgeschichte 1. Teil

Der Taekwondo Verein Oberndorf begleitet euch durch die Adventszeit, an jedem Adventssonntag folgt eine kleine (Weihnachts-) Geschichte.

Zum 1. Advent brennt das goldene Lichtlein des 1. Staatsmeistertitels von Aleksandar Radojkovic. Gewonnen im Jahr 2013 in der Wiener Brigittenau, in der Juniorenklasse bis 73 Kilogramm nach 3 ungefährdeten Siegen über seine Kontrahenten (2 mal Niederösterreich, 1 mal Wien).

Damals war das Team mit 5 Kämpfern am Start (Robi LoeserVanessa KahnAnita Grosic und Binay Karki). Vier Jahre später mit mehr als viermal so vielen.

Die Story zum 2. Advent folgt kommenden Sonntag.

Platz 5 in Paris / Gold in Tirol

Erfolgreiches Wochenende für den Taekwondo Verein Oberndorf. Neben Platz 5 beim Weltranglistenturnier der French Open in Paris für Radojkovic Aleksandar, gab es bei den nationalen Mieming Open in Tirol die Goldmedaille für Binay Karki.

Karki konnte sich ohne Probleme vorzeitig gegen seinen Tiroler Kontrahenten in der Juniorenklasse bis 55 Kilogramm mit 36:1 durchsetzen und geht somit mit einem Erfolgslauf in die verdiente Winterpause.

Aleksandar Radojkovic konnte sich nach einigen Wochen Pause aufgrund einer Erkrankung auch wieder in der Weltspitze etablieren und
hatte zuerst ein Freilos aufgrund seiner Setzung. Danach konnte er den Franzosen Doumbia mit 7:3 im Achtelfinale besiegen. Beim Kampf um die Medaille gegen seinen belgischen Kontrahenten dominiert er, nach 3 Runden steht es 1:1. Im Sudden Death kassiert er leider den ersten Punkt und belegt somit Platz 5.

Platz 5 bedeutet wieder einige Punkte für die Weltrangliste und das Olympiaranking und eine starke Leistung, aber dennoch stand Radojkovic etwas der Frust ins Gesicht geschrieben, stand er heuer zum zweiten Mal nach den Austrian Open heuer mit Platz 5 nach Sudden Death Niederlage ohne Medaille da.

Besonders bitter war für den Heeressportler, dass sein Kontrahent bis ins Finale vordringen konnte und dort gegen den Portugiesen Fernandes unterlag, den Radojkovic heuer im Juli schon geschlagen hatte.

Aufgrund seiner starken Leistungen im 2017er Jahr (Goldmedaille und Bronze bei den Weltranglistenturniere in Ägypten, Bronze in Sofia und Studenten – EM Titel in Portugal), vertritt er Anfang Dezember das Österreichische Team nochmals bei der Europameisterschaft in den olympischen Gewichtsklassen in Sofia, bevor es auch für 21-jährigen Oberndorfer in die verdiente Winterpause zum Aufbau geht.

Video Binay Karki:

4. Staatsmeistertitel für Radojkovic – Platz 5 für Team Oberndorf österreichweit

4. Staatsmeistertitel für Radojkovic – Platz 5 für Team Oberndorf österreichweit

Bei den heurigen Taekwondo Staatsmeisterschaften und Österreichischen Nachwuchsmeisterschaften in Traiskirchen (OÖ) am 28.10. zeigte der Taekwondo Verein Oberndorf wieder eine bärenstarke Teamleistung und konnte den 5. Platz österreichweit vom Vorjahr erfolgreich verteidigen. Mit insgesamt 19 Wettkämpfern und zahlreichen Fans reiste das Team nach Niederösterreich und konnte eine tolle Stimmung in den Lions Dome bringen, insgesamt waren allein 50 Oberndorfer in der Halle.
Aleksandar Radojkovic konnte sich mit 2 souveränen Siegen gegen seine Gegner aus Tirol und Niederösterreich durchsetzen und holte sich seinen schon 4. Staatsmeistertitel. Binay Karki trat in seinem ersten Jahr bei den Junioren gleich in einer höheren Gewichtsklasse an und zeigte seine beste Saisonleistung mit 2 starken Kämpfen. Konnte er taktisch im Halbfinale seinen körperlich überlegenen Gegner aus Tirol besiegen, unterlag er dann im Finale einem stark akzelerierten Wiener, der offiziell mit 17 Jahren geführt wurde. Binay kämpfte bis zum Schluss beherzt und holte sich verdient Silber. Außerdem stark nach souveränen Vorrundensiegen, aber im Halbfinale unglücklich ausgeschieden (und somit Bronze) waren Hossein Khalili, Ali Reza Khalili, Haidari Zabidulla und Anita Grosic. Selma Grosic war diesmal chancenlos im Halbfinale und belegte ebenso Rang 3.

In den Nachwuchsklassen (bis maximal Braungurt) zeigten Aref Aklaghi und Tijana Djordevic auf und konnten sich den Titel als österreichische Nachwuchsmeister holen.
Zoey Ecker, Safi Inayatulla, Andreas Geierstanger, Sophie Grabner, Pia Frauenhuber holten Silber. Christan Löw, Fabio Toffolon-Haslauer, Sanjia Djordevic, Marlena Thuminger holten Bronze, Platz 5 ging an Angelo Rager.

Wären die beiden Goldmedaillengewinner vom Vorjahr Jakob Jäger und Gregor Mair (erkrankt) sowie die Medaillenkandidaten Johanna Jäger und Alex Drevo auch am Start gewesen, wäre Rang 2 leicht möglich gewesen. Zusätzlich gewannen der Uttendorfer Valentin Reichmann und die Saalfeldnerin Iris Fatkic, die regelmässig in Oberndorf trainieren auch noch die Goldmedaille.
Auch das Team der Taekwondo Union Salzburg (3 Sportler) war bei unserem Verein untergebracht und zeigte starke Leistungen.

Viel Zeit zum Feiern bleibt dem Oberndorfer Team aber nicht, fliegt ja Binay Karki am Dienstag vormittag zur Junioreneuropameisterschaft und vertritt das Rot-Weiss-Rote Team bei in Zypern in der Gewichtsklasse bis 51 Kilogramm.

Platzierungen

vereinswertung

Alle Fotos:

https://photos.app.goo.gl/6eAKWxmwgE2KhDvx1